3. Woche

Die dritte Woche ist um

und der Übergang zur nächsten Lebensphase hat begonnen.

Es hat sich sehr viel entwickelt in den letzten Tagen - alle können sehen, hören und laufen. Dementsprechend wir gejault, gebellt oder sogar geknurrt - so wie es die Großen auch tun. Die Geschwister werden entdeckt - aufeinander zugesprungen, mit dem Maul die Schnauze, das Ohren oder der Schwanz des anderen erkundet. Der Auslauf wurde erweitert und alle haben den Weg über die Rampe gefunden, um die Wurfkiste zu verlassen. Es ist ganz schön aufregend und sehr ermüdend durch die vielen Eindrücken. Deshalb wird immer noch sehr viel geschlafen. Nachts bleibt die Wurfkiste noch zu, denn alle sind noch Heimschläfer, so dass sich keiner im Dunkeln verlaufen kann.

An der Milchbar wird es langsam etwas eng und manche versuchen schon, wenn Fina steht an die Zitzen zu kommen. Schade, sie sind doch noch ein bisschen klein und fallen meistens nach hinten über. Aber Übung macht den Meister.

Sie haben alle gut zugenommen - die ersten haben die 1kg-Marke geknackt und die meisten anderen werden morgen folgen. Heute gab es zum ersten mal Rindertatar aus der Hand gefüttert und alle waren begeistert - es hätte wohl noch mehr sein können. Der erste Schritt zur Zufütterung ist getan. Es geht in großen Schritten vorwärts.

Nächste Woche erwarten wir schon Besuch und mal sehen wie sich alles weitere entwickelt.

 

Download video: MP4 format

Download video: MP4 format

Kromfohrländer Bella Fina
Bella Fina